“Ihr bekommt mich aus der Gothic Szene, doch den …

“Ihr bekommt mich aus der Gothic Szene, doch den Gothic nicht aus mir!”

Anfang 2014 tritt ich mit meinem Song “Die Szene hasst mich (Doch Das Macht Nichts)” einen Kampf gegen einen gewissen Teil der Schwarzen Szene an. Gegen die verheuchelten, pseudo toleranten und elitären Gedanken und Menschen, einer für mich einst, zu meinem Leben gehörenden Szene, von der ich glaubte sie sei das non plus ultra.

In den Kommentaren unter dem Musikvideo auf YouTube spiegelte sich wunderbar die Wahrheit wieder die ich in diesem Song wiedergab. Für mich war das damals der endgültige Bruch mit dem Ganzen. Geschickt testete ich auch die Mittel der Grammatik in dem Song um auch das letzte Quäntchen Polarisation rauszuholen (Wer gut zuhört, wird es hören). Ja das konnte ich schon immer gut, polarisieren.

Doch war es wie Kolumbus, ich suchte Amerika und fand Indien. Was ich damit meine? Ich suchte damals nach einer Szene und fand etwas viel besseres. Ein offenes Ohr für alle Genres, ein offenes Herz für alle Gedanken. Ich fand mich selbst, meinen eigenen Verstand der mir meine eigene offene Meinung darbrachte und ich lernte das es immer besser ist auf sich zu hören und sich sein eigenes Bild zu machen. Was für viele offensichtlich ist war damals für mich absolut unklar. Denn ich war überzeugter Szenengänger. Heute bin ich überzeugter Szenenübergänger. Mache mein eigenes Ding wie ich es will und bleibe dabei ich selbst.

SILIZIUM ist eine lange reise die zum Glück nicht so schnell endet. Wichtig ist nicht die Vergangenheit, sondern was man aus der Gegenwart macht.